Der beste Grieche in Flens

Souflaki-Teller

Ich mag eigentlich ungern für jemanden werben. Aber in diesem Fall mache ich eine Ausnahme. Und vollkommen subjektiv.

Schon lange sind Astrid und ich Liebhaber der griechischen Küche. Wahrscheinlich nicht der Küche, wie sie der Grieche in seinem Heimatland kennt, der ursprünglichen, aber der Genießerkultur, wie sie hier in Deutschland geschätzt wird. Dazu zählt, man mag es kaum sagen, meist eine ziemliche Menge Fleisch. Und sehr pikant.

Hier in Flensburg hat sich eine ganze Zahl Gastronomen niedergelassen, die es ganz gut schaffen, unseren “Hunger auf Griechen” zu stillen. Vor Ort, versteht sich. Wenn man also ins Restaurant essen geht. Seit wir unter den Einschränkungen in der Pandemie darauf verzichten müssen, entsteht die Frage, wie man diese Leckereien ins Haus bekommt. Wenn der Favorit unter den Griechen überhaupt noch offen hat und Außer-Haus-Verkauf anbietet, ist das Problem schon gelöst, sofern man Lust hat, ins kalte Auto zu steigen, hinzufahren, dort auf der Straße zu frieren um aufs Essen zu warten und wieder nach Hause zu fahren. Alles nicht so mein Ding.

Was ist mit Lieferservice? Okay, da tut sich einiges auf. Und die Fahrer sind ja auch angewiesen, Abstand zu halten, und die Mahlzeit möglichst kontaktfrei oder -arm zu überreichen. Außerdem bieten manch ein Lieferservice griechische Spezialitäten an, obwohl er kulinarisch ganz woanders beheimatet ist. Oder es ist ein Universal-Koch. Der kann bekanntlich alles, aber kaum was richtig ordentlich. Passt also auch nicht. Wir können auf eine lange Liste von Misserfolgen hinter uns zeigen, wo wir echt enttäuscht wurden.

Wer denn nun?

Ja, ich weiß. Aber etwas Spannung muss schon sein, oder? Alternativ kann jeder gern nach unten spoilern. 😉

In Flensburg gibt es ein kleines griechisches Restaurant, das außer Haus liefert. Dimi’s Grill. Seit der Digitalisierung kooperiert er auch mit Services wie Lieferando, hat aber auch einen eigene App, die man sich aufs Smartphone holen kann. Darüber gibt es sogar 10% Rabatt, die man gern (mit etwas Aufschlag) dem Fahrer in die Hand drücken sollte.

Das Angebot von Dimi’s ist überschaubar, aber vollkommen ausreichend. Wir essen, ehrlich gesagt, sowieso fast immer das selbe. Unser Glück ist, dass wir immer auf Pommes verzichten und dafür einen Extraschlag Krautsalat bekommen. Die Qualität? Allerbest, können wir nur sagen. Selten, dass mal irgendwas nicht so gelingt. Ob Gyros, Bifteki, Suflaki oder der Salat – alles bestens, und wie man es beim Griechen gewohnt ist. Unser Sonderwunsch (- Pommes + Krautsalat) wird immer akzeptiert.

Sollten nicht alles essen können, kann unser Heißluftofen die übriggebliebenen Gyros wieder auf Esstemperatur bringen. Schmeckt auch am zweiten Tag fein.

Okay, für den, der Wert auf griechisches Flair legt, ist das kein echter Ersatz, es sei denn, du hast deinen eigenen Bouzoukispieler daheim. Aber wer seinen Fokus auf das echt griechische Essen legt, ist bei Dimi’s goldrichtig.

Übrigens schreibe ich diesen Artikel aus freien Stücken. Mich interessiert nicht, ob der Inhaber uns das nächste Mal einen Suflaki extra schenkt, um nicht die Extra-Wurst zu bemühen, ich bin auch nicht verwandt, verschwägert oder sonstwie mit ihm verbandelt. Mir war es nur wert, aufzuzeigen, von wo du deinen leckeren original griechischen Grillteller das nächste mal ins Haus kriegen kannst.

Hier noch etwas Wegleitung:
Dimi’s Grill Flensburg

Von Jürgen

Dithmarscher, oder besser gesagt, Flensburger Jung, geboren im März 1955 in Heide. Aufgewachsen und verwurzelt in Flensburg. Nordish by nature. Plopp!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.