Kategorien
Foto

Meine Fotos

Ich war nie ein Freund davon, Fernreisen zu unternehmen, um geniale Fotos zu machen. Oft ist es der tägliche Gesundheit fördernde Spaziergang, der dazu führt. Ob meine Bilder diesem Anspruch genügen, darf jeder beurteilen. Besuch einfach mein Album!

Außerdem können Mitglieder von Flickr.com meine persönliche Seite aufsuchen und mir folgen, um immer die neusten Fotos zu sehen.

Update:
Es gibt neue Bilder. Nach Maasholm habe ich mein Album „Arnis“ (Ordner unterhalb „Schlei“) mit einer Reihe Fotos gefüllt. Viel Spaß!

Kategorien
Tipps Web

WordPress-Hilfe gefällig?

Wer meinen Weg länger verfolgt, weiß, dass ich von 2008 bis 2019, also 11 Jahre als Webdesigner tätig war. Diese Tätigkeit hat mir sehr viel Freude bereitet. Vor genau einem Jahr habe ich diese gewerbliche Arbeit beendet. Dennoch beschäftigt mich dieses reizvolle Thema. Insbesondere interessiert mich WordPress, also genau das CMS, mit dem meine Website läuft.

In meinem Webspace laufen mehrere solche Systeme. U.a. ein pures WordPress ohne jedweden Schnickschnack. Ohne Plugins, ohne Erweiterungen, ohne extra Theme, nur WordPress Twenty Twenty. Guck einfach rein, und sieh selbst, dass man nicht immer teure Erweiterungen braucht, um eindrucksvolle und funktionelle Websites zu erstellen.

Freunden helfe ich gern beim Start mit WordPress. Sprich mich einfach an. Auch bei der Wahl eines geeigneten Webspaces helfe ich dir gern.

Kategorien
Foto

Zwei Highlights aus meinem (ehemaligen) Kamerapark

Es gibt wenig Hardware, der ich nachtrauere. In der Fotografie habe ich zwei Ausnahmen: Beide aus dem Hause Mamiya. Die erste war zweiäugig. Mamiya C330

Mamiya C330

Die zweite einäugig und ein wenig moderner: Mamiya M645

Mamiya M645

Das Mittelformat (immerhin 60×60 bzw. 60x45mm) verhalf mir zu der Detailschärfe, die mir noch heute viel wert ist. Die C330 nutzte ich für Aufnahmen, die ich im Auftrag einer Flensburger Zeitung machte. Das Arbeiten mit diesen professionellen Kameras machte viel Spaß und animierte mich zur Kreativität.

In Zeiten der digitalen Fotografie ist das Mittelformat für mich nicht mehr erschwinglich. Auf der anderen Seite bringt das APSC-Format, das ich seit Jahren nutze, schon eine solche Detailschärfe, die früher sogar mit Mittelformat schwer zu erreichen war.

(Bildquelle: wikipedia.de)

Kategorien
Computer Foto Gitarre Tipps

Tipps für Gitarre, Foto & Co.

Wer ein knappes halbes Jahrhundert lang ein Instrument spielt, ist nicht unbedingt ein Meister seines Fachs, hat aber mindestens einige Tipps auf Lager. So auch ich. Seit den frühen 70ern spiele ich Gitarre, und warum soll ich mein Wissen für mich behalten?

Somit ist zu befürchten erwarten, dass ich hier einige Tipps publizieren werde.

Ähnliches trifft auf die Themen Fotografie und Computer zu. Schaut öfter mal rein. Vielleicht findest du hier in Kürze Antworten auf einige deiner Fragen.

Kategorien
Allgemein

Es genügt nicht, keine Ideen zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken.

Gelegentlich werde ich hier mal einige Worte fallen lassen, die mir wichtig erscheinen und vielleicht nicht überall zu lesen sind. Vielleicht auch mal etwas persönliches.

Politisches wird hier nicht erscheinen, weil ich neutral bin. Ich verfolge zwar das politische Geschehen, nehme aber keine Partei.

Wohlgleich ich gern manchen Tipp für Küche, Computer Fotografie und Haushalt zum besten gebe.

Dann seid herzlich willkommen zum Lesen! 

Kategorien
Computer Tipps

Wozu ein sicheres Passwort?

Jeder Computernutzer weiß, dass auf Seiten, in denen man sich anmeldet, ein Passwort gebraucht wird. Die meisten sind sich auch bewusst, dass es ein starkes, ein sicheres Passwort sein muss. Dennoch erlebe ich immer wieder, dass mit diesem Teil der Computersicherheit sehr fahrlässig umgegangen wird. Dabei ist es gar nicht so schwer, sichere Passwörter zu gebrauchen. Der eigene Geburtstag, Name des Hundes, Kosename der Liebsten, etwas anderes kann man sich doch nicht merken. Oder doch?

Helfen kann ein Passwort-Manager, eine App, mit deren Hilfe richtig starke und lange Passwörter zu generieren, die gleichzeitig abgespeichert werden und bei Bedarf an die richtige Stelle eingefügt werden. Beispiele: LastPass, 1Password, Roboform oder KeePass, die entweder kostenlos oder für kleines Geld zu haben sind.

Ich habe für meine Benutzerzugänge in meinem Passwortmanager über 800 verschiedene Passwörter gespeichert, die sehr lang und zufallsgeneriert sind. Wer Hilfe bei der Auswahl seines PW-Managers braucht, mag mich gern fragen.

Hier noch einige Grundsätze:

  • gebrauche niemals Wörter, die man im Wörterbuch findet
  • benutze möglichst zufallsgenerierte Passwörter
  • je länger, desto besser
  • gebrauche große und kleiner Buchstaben, Ziffern, Sonderzeichen

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik hat ein interessantes Video auf seiner Website.

Update:
Leider ist das Geld, für das 1password zu berappen ist, nicht mehr so klein, wie oben vermutet. Bislang konnten die Apps gekauft werden für einen Einmalpreis. Nun gibt es sie kostenlos, allerdings nur als Testversion. Wer sie länger als 30 Tage nutzen will, muss eine monatliche Gebühr berappen. Die liegt bei knapp 3 US$ pro Monat für einen Nutzer. Für Familien gibt es einen Sonderpreis, den ich hier gar nicht nenne, weil er für mich uninteressant ist. Der Einzelnutzerpreis auch. Deshalb werde ich mich von 1pw auch trennen. Leider wird es wahrscheinlich ab der nächsten Version 7.0 auch die Käufer treffen, die damit doppelt bestraft werden.

Keepass ist weiterhin kostenlos, da Open Source. Empfehlung, wenn man damit klarkommt.